5:0 Niederlage gegen Attendorn

SV 04 Attendorn – VfR Rüblinghausen 5:0
Auch dem SV Attendorn gelang am Abend eine deftige „Ansage“ in Sachen Meisterschaft: Der Landesliga-Absteiger fertigte Neuling VfR Rüblinghausen deutlich mit 5:0 ab und teilt sich, zumindest bis Sonntag, mit dem SV Ottfingen die Tabellenführung.

„Wir haben es nicht geschafft uns dagegenzustemmen, der Sieg für Attendorn ist auch in der Höhe verdient. Wir hatten uns zwar viel vorgenommen, haben aber früh zwei Gegentore bekommen und waren dann sehr unsicher in unseren Aktionen. Zudem haben wir bei allen Treffern recht einfache Fehler gemacht, sodass der Gegner uns in allen Belangen überlegen war“, gestand Rüblinghausens Linienchef Avdi Quaka ein, dessen Truppe im gesamten Spielverlauf auch nur eine Torchance vorzuweisen hatte und sich nun nach zwei Spielen – allerdings auch gegen Titelkandidaten – direkt im Tabellenkeller wiederfindet.
„Wir haben von Beginn an richtig Druck gemacht und auch den Ball schön laufen lassen. Der Sieg hätte höher ausfallen können, denn Vedat Vural hatte noch drei Gelegenheiten, auch Ali Genc und Tom Gaertner hatten noch eine Bude am Fuß“, resümierte SV-Coach Bayram Celik, dessen gleichberechtigter Assistent Eugen Litter mit zwei Freistoßtoren (8. und 14.) früh die Weichen auf „Dreier“ stellte und auch den 5:0-Endstand per Kopf erzielte (65.).

Vor 250 Zuschauern trafen zudem Marvin Annen (26.) und Vural (48.) für die in allen Belangen überlegenen Attendorner, die früh pressten und über die gesamte Spieldauer das Heft des Handelns in der hatten.

Schiedsrichter: Kacper Koziorz (RW Lüdensch) – Zuschauer: 250 
Tore: 1:0 Eugen Litter (8.), 2:0 Eugen Litter (14.), 3:0 Marvin Annen (26.), 4:0 Vedat Vural (48.),5:0 Eugen Litter (65.)

Quelle: https://www.fupa.net/berichte/vfr-rueblinghausen-kolb-schiesst-altenhof-ab-2132230.html