Erste vor wichtigen Spiel, B-Jugend spielt Zuhause

Jetzt Neu unser Fanshop!

1. Mannschaft

 

“Man muss von der ersten Minute sehen, worum es geht”

Vorentscheidendes Duell im Abstiegskampf zwischen Rüblinghausen und Deuz

VfR Rüblinghausen – TuS Deuz (So 15:00)
„Von Erleichterung zu reden wäre zuviel. Aber natürlich war der Erfolg über Hickengrund ein schönes Gefühl“, sagt Andreas Thielmann, der Co-Trainer des TuS Deuz (14./25) nach dem 6:0-Kantersieg über die „Hicken“ und vor dem nächsten Kellerduell beim VfR Rüblinghausen (13./26), welches eine noch größere Bedeutung einnimmt.

Erstmals in diesem Kalenderjahr kann der Aufsteiger die Abstiegsplätze verlassen, braucht dafür aber freilich einen „Dreier“ am „Birkendrust“. Schöne Aussichten, umgekehrt würde bei einer Niederlage der Abstand zum rettenden Ufer aber auch auf vier Punkte größer – und das bei dann noch drei ausstehenden Spielen! „Rüblinghausen braucht die Punkte genau wie wir. Der Druck ist groß, aber den haben beide. Man wird sehen, wer damit besser umgehen kann“, weiß Thielmann, dass der Abstiegskampf nicht nur in den Beinen, sondern auch im Kopf entschieden wird. Von Vorteil kann für die Johannländer dabei durchaus sein, dass der Mitaufsteiger seit fünf Spielen sieglos ist, nur einen Zähler holte und nicht vor Selbstvertrauen strotzen wird. „Zeigen wir den selben Einsatz und die selbe Leidenschaft wie in den letzten drei Partien, fahren wir mit Sicherheit mit dem ein oder anderen Punkt zurück nach Deuz“, glaubt der Deuzer Assistenztrainer, der die Ausfälle von Thomas Gaumann und Sascha Nies quittieren muss und den Einsatz von Nicolas Meiswinkel noch mit einem sehr großen Fragezeichen besetzt.
 „Das Duell kann vorentscheidend sein, weil es für uns ein Schritt in die richtige Richtung werden kann“, weiß auch VfR-Trainer Avdi Qaka, der sich recht sicher ist, dass seine Rüblinghauser, der kommende Gegner und der SV Setzen (15./25), der zeitgleich in Weißtal antritt, die zwei weiteren Absteiger neben Hickengrund ausmachen. „Wir müssen uns aber allein auf uns konzentrieren und nicht auf andere. Ich erwarte, dass wir mutig sind und selbstbewusst agieren. Man muss von der ersten Minute an sehen, worum es geht“, lauten die Anforderungen von Qaka an seine Mannschaft.
 
 
 

Schiedsrichter: Kacper Koziorz

 
Fieberkurve

2. Mannschaft

-spielfrei-

 

A-Jugend

JSG Finnentrop/Heggen – JSG RHID-F, Freitag, 03.05.19, 19:30 Uhr, Sportplatz Heggen

 

B-Jugend

JSG RHID-F – SC Neheim, Sonntag, 05.05.19, 11:00 Uhr

 

C-Jugend

JSG RHID-F – JSG Gerlingen/Möllmicke, Samstag 04.05.19 14:45 Uhr