Vorbericht zum Spiel der 1. Mannschaft gegen SG Hickengrund

“Müssen in den nächsten Spielen Punkte holen”

Keller-Duell am “Hoorwasen”: SG Hickengrund empfängt VfR Rüblinghausen

SG Hickengrund – VfR Rüblinghausen (So 14:30)
„Gerade in der momentanen Situation müssen wir die Ruhe und vor allen Dingen die Nerven bewahren“, sagt Manuel Döpfer, der Spielertrainer der SG Hickengrund (16./7). Deren Abstand zum rettenden Ufer ist inzwischen auf satte sieben Zähler angewachsen – und nun kommt Tabellennachbar VfR Rüblinghausen (14./11) auf den Hoorwasen. Döpfer weiß natürlich auch, was jetzt einzig und allein zählt: „Wir müssen in den nächsten Spielen Punkte holen, egal welcher Gegner da kommt.“ Das gelang viermal zuletzt in Folge nicht, wobei die Niederlagen gegen Salchendorf (1:3), Weißtal (2:7) und Eiserfeld (1:2) – alle Teams aus den ersten „Sechs“ des Tableaus – durchaus noch zu verschmerzen gewesen wären, wenn man nicht gegen Mitkonkurrent Deuz mit 0:5 vermöbelt worden wäre. So lastet auf den „Hicken“ nun schon ein immenser Druck, nicht schon vor der Winterpause den Anschluss zum rettenden Ufer zu verlieren. Jetzt zählen nur noch Punkte!

Aber auch für den VfR Rüblinghausen gehen die Wochen der „Wahrheit“ (14./11) nach dem 3:3 in Deuz weiter. „Für beide Teams zählt eigentlich nur ein Sieg. Noch ist alles überschaubar in der Tabelle, aber der Abstand kann natürlich auch größer werden“, weiß VfR-Coach Avdi Qaka, dessen Truppe drei Zähler Rückstand zum rettenden Ufer hat.

Schiedsrichter: Kazim Coskun

Quelle: https://www.fupa.net/berichte/vfr-rueblinghausen-muessen-in-den-naechsten-spielen-punkte-h-2232642.html

 

 

 
Fieberkurve