Spitzenreiter lässt Federn am Birkendrust

Die 1. Mannschaft fügt dem Spitzenreiter aus Weißtal die zweite Saison-Niederlage zu. 90 starke Minuten bescheren dem Team von Avdi Qaka drei Punkte und den 7. Tabellenplatz.

In dem stärksten Spiel in dieser Saison erspielte sich die Mannschaft bereits in der 1. Halbzeit eine Vielzahl an Chancen und hätte deutlich führen können, sah sich aber mit einem 2:1-Rückstand zur Halbzeit konfrontiert. 

Die 1:0-Führung durch Daniel Wadolowski (7`) mit einem direkt verwandelten Freistoss glich Lukas Bindek in der 25. Spielminute zum 1:1-Zwischenstand aus. Mit dem 1:2 durch Daniel Singhateh (39`) nach präziser Flanke von der linken Seite gingen beide Mannschaften in die Halbzeit. Dem Führungstreffer war ein Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung vorausgegangen, den der TSV Weißtal in Manier einer Spitzenmannschaft eiskalt nutzte.

Nach der fünfzehnminütigen Pause belohnte sich der VfR für die ersten 45 Minuten und drehte das Spiel mit drei weiteren Toren zur 4:2-Führung. Für die Tore zeigten sich Frederik Döppeler (52` + 71`) und Lukas Bindek (62`) verantwortlich. Frederik Döppeler markierte den 2:2-Ausgleich mit einem gut getimten Chipball von der 16er-Strafraumgrenze über den Gästetorwart hinweg.

Lukas Bindek stellte nach starker Vorarbeit von Nicolas Schieritz zur ersten Führung an diesem Tag. Für das Endergebnis sorgte Frederik Döppeler mit seinem zweiten Tor an diesem Tag. Daniel Häusler hatte sich gegen mehrere Weisstaler durchgesetzt und den Ball zum Torschützen gebracht, der überlegt einschob.

Der Sieg und die damit drei verdienten Punkte waren im Ergebnis auf eine starke Mannschaftsleistung zurückzuführen. Die clevere Defensivarbeit gepaart mit dem Willen sich immer wieder Chancen zu erarbeiten waren der Schlüssel zum Erfolg.

Am kommenden Wochenende kommt es am Siepen zum Duell mit dem SV Ottfingen. Die Mannschaft würde sich auch auf der Auswärtsfahrt über zahlreiche VfR-Anhänger freuen.